Messung in der Flachlegung PMS-A und nach der Flachlegung PMS-F

Der kapazitive Messsensor PMS-A misst die extrudierte Folie in der Flachlegung der Blasfolienextrusionsanlage. Dabei wird er auf einer Schiene von Ruhe- in  Messposition und revers bewegt. Der Antrieb erfolgt durch einen Schrittmotor im Gehäuse des Sensors. Durch die Rotation der Anlage, des Wendestangensystems oder des Blaskopfes wird jeder Punkt um die Blase gemessen und somit ein vollständiges Querprofil ermittelt. Wartungsarm und einfach in der Handhabung hilft das PMS-A Rohstoffe zu sparen und die Folienqualität zu überwachen.
pdf Prospekt: PMS-A

Der kapazitive Messsensor PMS-F misst die extrudierte Folie berührungslos nach der Flachlegung der Blasfolienextrusionsanlage. Mit einer Auflösung von 0,1 µm werden bereits minimale Dickenschwankungen on-line erfasst und als Dickenprofil im angeschlossenen Rechner dargestellt. Dabei läuft die Folie durch die Sensorgabel. Bei automatischer Verstelleinheit wird der Abstand zwischen Sensor und Folienkante mit Hilfe von Infrarotsensoren gemessen und immer konstant gehalten. Dadurch können ständig wichtige Prozessdaten erfasst und dargestellt werden.
pdf Prospekt: PMS-F