Prozesssteuerung- und visualisierung ScenEx

ScenEx-Komponenten sind Prozesssteuerungen und dienen als Hauptrechner zur Regelung von ein- und mehrschichtigen Blasfolienextrusionsanlagen. Die Visualisierung erfolgt durch VisEx C. Dessen optimal konzipierte Benutzeroberfläche ermöglicht höchste Bedienerfreundlichkeit und eine klare Übersicht über alle Prozessdaten. Der Regelumfang an der Anlage wird durch die über einen Feldbus angeschlossenen ScenEx-Mess- und Regelmodule bestimmt, die jeweils alle mit einer eigenen CPU ausgestattet sind.
pdf  Prospekt: VisEx-C

Zu den  ScenEx-Messmodulen gehören neben dem Durchsatzmesssensor WLS die Dickenprofil-messsensoren PMS zur Querprofilermittlung, der Liegebreitenmesssensor LMS sowie der Kantenversatzmesssensor GMS. Die ScenEx-Regelmodule bestehen vor allem aus dem gravimetrischen Dosiersystem GDS für bis zu 7 Komponenten je Extruder sowie der Produktgruppe der geregelten SmartLip-Kühlringe.
pdf Prospekt: ScenEx-C

ScenEx-Komponenten vereinfachen den Extrusionsprozess und sichern durch Erfassung und Darstellung der wichtigsten Prozessdaten permanent die vom Anwender geforderten Produktqualitäten. Sie gewährleisten einen verringerten Ausschuss beim Anfahren der Anlage und beim Produktwechsel und helfen bei der Einsparung von Rohmaterial. Außerdem können dadurch Kundenreklamationen reduziert und letztendlich Kosten für den Folienhersteller eingespart werden. Alle ScenEx-Mess- und Regelmodule werden  im Folgenden noch genauer beschrieben.